Sächsisch-Tschechische Bahnfreunde erinnern an Lückenschluss

Klaus Fiedler
02.07.2017 18:38
Kategorie: AG Euroregion

Info-Flyer Dieter Hesse

© SPD-AG – der erste Zug ist angekommen

Pirna/Dolni Poustevna. Endlich am 4.Juli 2014 öffnete sich die Grenze zur Bahnverbindung zwischen Sebnitz und Dolni Poustevna (Nieder.Einsiedel). Auch Mitglieder der SPD.AG Euroregion Elbe-Labe die sich mit vielen Akteuren für den Lückenschluss eingesetzt haben, nahmen daran teil.

Bahnfreunde aus Sachsen und Böhmen nahmen diesen Termin spontan zum Anlass am 5. Juli den Lückenschluss zu feiern. Die Fete beginnt ab 10.00 Uhr Bahnhof Dolni Poustevna (Nieder-Einsiedel). Drei tschechische Bands umrahmen das Fest musikalisch. Eine Ausstellung zur Geschichte der Strecke ist aufgebaut. Für Imbiss und Getränke ist gesorgt.

Klaus Fiedler Koordinator SPD-AG Euroregion Elbe-Labe: „Der Lückenschluss zwischen Sebnitz und Dolni Poustevna hat für den Tourismus und darüber hinaus positive Akzente gesetzt. Der Nationalparkzug ist eine Erfolgsstory. Deshalb nehme ich am 5. Juli an der Show in Dolni Poustevna teil und sage danke den Bahnfreunden aus Sachsen und Böhmen, die spontan an das Lückenschluss-Jubiläum mit Fest am Bahnhof Dolni-Poustevna erinnern“.